Status Quo am Ackermannbogen (4. Bauabschnitt)

October 20th, 2010

In der letzten Woche erreichten uns mehrere Anfragen, die im Wesentlichen lauteten:
Können Sie uns ein Angebot für eine Wohnung machen, wir erfüllen die Kriterien des München Modells oder wir würden uns gerne Ihrer Baugemeinschaft anschließen, bitte senden Sie uns Infomaterial usw..

Status momentan ist, dass lediglich die Grundstücke festgelegt wurden, die für Baugemeinschaften ausgeschrieben werden sollen. Ein Ausschreibung ist mithin noch nicht erfolgt.
Wenn diese erfolgt, dann können sich die einzelnen Baugemeinschaften auf diese Grundstücke bewerben.
Unter Verkauf Ackermanbogen
oder Infos der Stadt zu Baugemeinschaftne findet man offizielles Infomaterial der Stadt München.

Dann erfolgt also die Bewerbung der Baugemeinschaften (momentan ca. 24 Baugemeinschaften) auf die 6 ausgeschriebenen Grundstücke:

# Im südlichen Teil des Bauquartiers WA 4 entstehen zwei Grundstücke für Baugemeinschaften:
WA 4 Süd-West mit einer Geschossfläche von ca. 1.525 qm und
WA 4 Süd-Ost mit einer Geschossfläche von ca. 1.906 qm.

# Das Bauquartier WA 5 ist ebenfalls für Baugemeinschaften vorgesehen und wird voraussichtlich in vier Grundstücke aufgeteilt:
WA 5 Nord mit einer Geschossfläche von ca. 3.602 qm und
WA 5 Süd 1-3 mit Geschossflächen von jeweils ca. 1.562 qm.

Wer also unbedingt bei einer Baugemeinschaft dabei sein möchte, sollte sich in einer Baugemeinschaft JETZT aktiv engagieren, um die Bewerbung der eigenen Baugemeinschaft zu unterstützen.

Das hat auch den Vorteil, dass man bei einem etwaigen Zuschlag im Entscheidungsgremium für die Wohnungen sitzt und sich die weiteren Käufer aussuchen kann.

Bei den zu erwartenden Preisen wird es ein leichtes sein, die einzelnen Baugemeinschaften mit Interessenten “aufzufüllen”. Momentan schätzt man, dass auf eine Wohnung ca. 3 Käufer fallen.

Das soll keinesfalls abschreckend wirken. Mit guten oder absurden Argumenten, z.B. wir brauchen keine Garagen, weil wir Autos mieten und nutzen so die Garagen als Musikräume. Oder man steht als Gewerbetreibener zur Verfügung und kann Gewerbeflächen im Erdgeschoß kaufen, weil man Babyschuhe an die umliegenden Altersheime günstig verkaufen kann.

Die einzelnen Argumente werden entscheiden, welche Baugemeinschaft am Ende das Beste Konzept für die Stadt München liefert, für förderungswürdig beschieden wird und so dann den Zuschlag für die Baugemeinschaft bekommt.

Leave a Reply